Kinnkorrektur, Kinnreduktion

Kinnreduktion

Operation zur Kinnverkleinerung

Ein stark hervorstehendes Kinn ist für viele Menschen ästhetisch störend.

Teilweise lässt es Frauen eher männlich erscheinen. Ist das Kinn sehr lang, hat der Patient manchmal auch Schwierigkeiten, den Mund richtig zu schließen. Eine Kinnreduktion kann diese Probleme beheben.

So wird’s gemacht:

Um das Kinn zu verkleinern, legt das Fachärzte-Team zunächst den Kinnknochen über einen Schnitt in der Schleimhaut der Unterlippe frei. Nun wird der Kinnknochen gekürzt oder vom Unterkiefer abgetrennt. Dadurch können die Operateure das Kinn in die vorher festgelegte Position verschieben und mit Schrauben oder Metallplättchen fixieren.

Anschließend vernähen wir die Wunde und legen eine kleine Drainage, damit Blut und Wund­sekret ungehindert abfließen können. Ein spezieller Pflasterverband hält das Kinn in seiner neuen Form. Unter Umständen werden die Metallplättchen in einem weiteren Eingriff später wieder entfernt.

Die Kinnreduktion erfolgt meist in Vollnarkose.

Haben Sie Fragen zur Behandlung?

Unser Empfangsteam hilft Ihnen bei allgemeinen Unklarheiten gerne weiter. Kontaktieren Sie uns über das Online-Formular oder rufen Sie uns an unter +49 (0)8382 260 180

Vorab erteilte unverbindliche Auskünfte zum Behandlungsablauf oder einer groben Kosteneinschätzung können keine individuelle Beurteilung durch einen Arzt ersetzen. Ihren persönlichen Kostenvoranschlag sowie gegebenenfalls Terminvorschläge für eine Behandlung erhalten Sie erst nach einer ausführlichen ärztlichen Beratung und Untersuchung. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Gesprächstermin mit uns.

Gerne können Sie dafür unser Online-Formular nutzen.

International
Klinik Empfehlungen
Empfohlen durch:
BF Siegel
Prof. Mang im TV

Prof. Werner Mang zeigt, in der Sendung "Krause kommt", Einblicke in sein Privatleben.

Video Krause kommt

Jetzt ansehen!

Prof. Mang im Regio TV

Neben seiner Tätigkeit im OP, gilt Prof. Mangs Leidenschaft der Restauration von alten Autos, Schiffen und dem Erhalt alter Häuser auf der Bodenseeinsel.

imagevideo

Jetzt ansehen!